fg2000
Wiederaufbau
1  /  1

2014

Die Suche nach einer Architektur für sein Fotostudio und Büro brachte Max Bold zu den gelagerten fg2000-Elementen nach Erkerode. Gemeinsam entwickelten wir ein Erdgeschoß aus Stahlbeton, welches das ausdrucksstarke und mit drei Panoramafenstern versehene GFK-Obergeschoß  in seiner Wirkung unterstützt. Neben der Baugenehmigung, Ausführungsplanung und statischen Berechnung verlangten aber die im Juni 2013 nach Geisbeuren gebrachten Sandwichelemente viel Aufmerksamkeit. Die alten Dichtungen, Schmutz- und Moosablagerungen mussten entfernt und offenliegende Glasasern mit Harz geschützt werden. Die während des Abbaus entstandenen kleinen Risse an den Eckelementen wurden repariert. Vor allem aber wurden die Auflager der Fassadenelemente verstärkt.

Aufgrund der sehr aufwändigen Logistik der insgesamt 42 Elemente, entschied sich der Bauherr, die Lackierung erst nach dem Wiederaufbau durchführen zu lassen. Dieser Wiederaufbau erfolgte im April 2014. Bis zum Sommer erhält das Dach eine vollflächige Beschichtung, die Fassadenfugen eine außenbündige Abdichtung und die Fenster werden eingepasst. Auch der Innenausbau mit zusätzlicher Dämmung der Wände und Decke, der Fußbodenaufbau und die Innenwandbekleidung sollen bis zum Sommer abgeschlossen sein.

 

LP 1-5, 8:                                                     Pamela Voigt

Statik EG:                                                     Ing. Fischer-Wild, Bad Waldsee

Statik OG:                                                    Elke Genzel

Reparaturanleitung GFK-Sandwichelemente:     Elke Genzel, Pamela Voigt