Dissertation
Genzel

„Zur Geschichte der Konstruktion und Bemessung von Tragwerken aus faserverstärkten Kunststoffen – 1950 bis 1980“

1  /  1

Dissertation Genzel

Die Arbeit befasst sich mit der Anwendung faserverstärkter Kunststoffe für Tragwerke des Hochbaus. Es wird ein geschichtlicher Überblick über die Jahre 1950 bis 1980 gegeben und dabei herausgestellt, wie es zur Einführung des bis 1950 unbekannten Werkstoffes im Bauwesen kommen konnte, welche Personen und Institute maßgeblich an der Einführung und Entwicklung des Bauens mit FVK beteiligt waren, welche Tragwerke verwendet wurden, wie die Pioniere diese Tragwerke bemaßen und welche konstruktiven Besonderheiten sich mit der Verwendung von FVK in der Tragstruktur ergaben. Nach einer Einführung werden im Kapitel 2 die wichtigsten Faktoren der Entwicklung von Tragwerken aus GFK erörtert. Im Kapitel 3 wird die Technik der Fertigung von GFK-Teilen und deren Fügung beschrieben. Im Kapitel 4 werden die Tragwerke beschrieben und einzelne Tragwerkstypen eingehend erörtert. Im Kapitel 5 werden die Bemessungskonzepte und deren Entwicklung erörtert. In der Bilanz werden die Faktoren aufgezählt, die zum Abklingen des Bauens mit FVK in der Tragstruktur geführt haben. Zehn exemplarische Bauten werden detailliert erörtert.

Betreuer:
Prof. Dr.-Ing. Ruth, Fakultät Bauingenieurwesen, Bauhaus-Universität Weimar
Prof. Dr.-Ing. Polónyi, emeritiert
fertiggestellt 06/2006

Online-Publikation